Abschlagszahlung M-Strom nach Umzug um über 50 Prozent erhöht/Beschwerde nach SWM erledigt. Bestätigung des Kunden liegt nicht vor

Anja H.
Wir sind kürzlich innerhalb der selben Wohnanlage in eine geringfügig größere Wohnung umgezogen. In einem Schreiben wurden von den SWM nun neue Abschlagszahlungen für M-Strom kompakt von 67 Euro/Monat festgelegt. Bislang zahlten wir mit dem selben Tarif nur 44 Euro/Monat. Der der Berechung angeblich zugrunde gelegte Verbrauch der ersten 27 Tage in der neuen Wohnung von 127 kWh rechtfertigt diese über 50-prozentige Erhöhung ja nun auch nicht. Auf meinen Anruf hin wurde mir zugesichert die Abschlagszahlung wieder auf 44 Euro zu senken. Die erhöhte Abschlagszahlung sei aber nicht aufgrund eines Fehlers der SWM zustande gekommen, sondern aufgrund von Berechnungen. Diese Berechnungen konnten mir aber leider nicht näher erläutert werden. Ich frage mich nun, ob diese 'Berechnungen' Methode haben. Ich finde, die Berechnungen der Abschlagszahlungen müssten transparent gemacht werden.

Ansosten möchte ich anmerken, dass ich mit der Freundlichkeit der Service-Mitarbeiter sehr zufrieden bin.

 

Zurück zur Übersicht