überhöhte Abschlagszahlungen/nach Angaben SWM ist Beschwerde erledigt

Walter Pfau
ich bin Gewerbetreibender und soll monatlich 295 € zahlen. Ich habe aber Zahlungsschwierigkeiten. Zweimal wollte man mir schon den Strom sperren, obwohl ich alles bezahlt habe, was angemahnt wurde. Leider wird bei den SWM auf zwei Schienen unterschiedlich und unregelmäßig gemahnt und mitunter an drei Tagen hintereinander je 5 € Mahnkosten berechnet und zur Schuld aufaddiert. Beweisbar ist, dass ich aber maximal für 160 € im Monat Strom brauche und wenn es endlich eine Abrechnung gäbe, dann wären alle Probleme vom Tisch. vor knapp zwei Wochen ist mein Zähler abgelesen worden. Vorgestern fand ich im Briefkasten gleich drei Briefe von unterschiedlichen Dienststellen der SWM, nicht in einem war die Abrechnung. Ich habe das Gefühl die wollen mich betrügen. Will niemand beleidigen, aber die sind meiner Meinung teil überfordert und teils böswilllig. Wie kann man jemand mit der Stromsperrung beauftragen, ohne mir vorher Gelegenheit geben, dieses abzuwenden ? Bin unbescholten und trotz Probleme immer zahlungsfähig und willig, habe vor kurzem auch noch eine Teilzahlung überwiesen. Eine E-Mail schicken, das machen die SWM grundsätzlich nicht - woran liegt das ?

mfg

Walter P f a u

 

Zurück zur Übersicht