Hilflos den SWM ausgeliefert bei der Ferrnwärmeversorung /Termin mit SWM

F. GbR
seit 01/11 sind wir besitzer der flößergasse 8 in münchen. wir beziehen fernwärme von den SWM. bei herrn k. haben wir anfang des jahres mehrfach versucht einen beratungstermin auf der baustelle zu bekommen, zwecks gestaltung eines neuen vertrags. leider hat sich niemand von SWM bei uns gemeldet. im märz haben wir von der SWM einen vertrag übermittelt bekommen, den wir im april unterzeichnet haben. laufzeit 5 jahre. anfang juli kam die erste preiserhöhung. nach telefonischer rücksprache besteht kein außerordentliches kündigungsrecht. im august kamen alle rechnungen auf einmal. ca. 25000,- euro. das gebäude stand bis april leer. seit april haben wir einen mieter. er beheizt ca. 150m², die restlichen 5000m²stehen leer.
nach erhalt der rechnungen hat unser architekt telefonisch um aufklärung des sachverhalts zusammen mit SWM gebeten. in ca. 16 stunden telefon hat er mit folgenden herrn kontakt aufgenommen: s., l., si.,s., at., kn.. das ergebniss war sehr ernüchternt. die einen wollten nicht, die anderen durften nicht helfen.
aus unserer sicht kann es nicht sein, daß ein leerstehendes gebäude, indem die heizung abgestellt ist ca. 1000,- bis 1500,- euro/monat kostet. wir haben uns daraufhin auf dem freien markt umgesehen, und halten es für rentabler eine gasheizung einzubauen. die baukosten betragen ca. 22000,- euro. im anschluß wird jedoch nur das gas bezahlt, was verbraucht wird. (2 jahre bereitstellung von fernwärme ist teurer)
aus oben genannten gründen, möchten wir noch in diesem jahr den vertrag mit SWM aufheben.
wir bitten um mithilfe.
mfg F. GbR

 

Zurück zur Übersicht