Querfinanzierung der U-Bahn durch die SWM

Andreas Wehner
Endlich hat es der Münchner Bürger schwarz auf weiß (in der SZ-Ausgabe vom 09.01.2012). Dort gibt der MVG-Chef König zu, dass die Stadtwerke (im Klartext die SWM) mit ihren Gewinnen bei Strom, Gas und Wasser sachfremde Sanierungen finanzieren.
Im KLartext: Die Gebühren für Strom, Gas und Wasser könnten viel niedriger sein, wenn der SWM-Kunde damit nicht Leistungen bezahlen müsste, die entweder von der Allgemeinheit oder den MVG-Kunden zu bezahlen wären!

 

Zurück zur Übersicht